Sonntag, 26. November, 14.30 Uhr, Stadtbücherei Blomberg, Kuhstraße 16

Schattenwelten

Aberglaube und Alltagsmagie im Blomberger Raum

Im Beisein der stellv. Bürgermeisterin Ulla Hahne-Eichhorn und dem Verleger Dr. Hans Jacobs konnte der Vorsitzende des Heimatvereins, Erhard Oerder, rund 60 Gäste in der Stadtbücherei zur Buchvorstellung und Dokumentation zum Thema „Schattenwelten“ begrüßen. 

Eingeladen war auch der Märchenerzähler Lothar Schröer. Er begeisterte die Gäste mit kurzweiligen Märchen, u.a. mit der Erzählung „Frau Holle und Gevatter Tod“. 

Das Weinhaus des Ehepaares Andrea und Pierre Luis Plat aus Blomberg übernahm die Bewirtung.

Sabine Schierholz stellte die von ihr verfasste und vom Lippe Verlag gedruckte Broschüre „Schattenwelten“ vor und sie konnte während der Veranstaltung viele Fragen der Gäste im persönlichen Gespräch beantworten.

Das von ihr verfasste Büchlein beinhaltet nachstehende Themenbereiche:

a. Einleitung: Hausfrau, Hexe, Heilerin –Mythenwelten und Rollenverteilung

b. Aberglauben und Glauben – wie eine Blomberger Hausfrau die Stadt zum lippischen Lourdes machte

c. Aberglauben und Hexenverfolgung. Die Folgen übler Nachrede

d. „Ein Handbuch für Krankheiten und Hexereien“ aus dem Jahr 1888. Eine alte Rezept-Sammlung

e. Die Macht des Wortes. „Besprechen“ in Blomberg

f. Hexentanz und weiße Damen. Blomberger (Frauen-)Mythen

g. Uphucker, Büxenwulf und Goldfeuer. Mythische Männerwelten

h. Mehr dazu gibt´s hier zu lesen

Die Broschüre kann ab sofort beim Heimatverein Blomberg e.V. und im Buchhandel erworben werden.

Zusätzlich zum Büchlein sind 11 Rollups entstanden, die sich mit verschiedensten Themen von Aberglaube und Alltagsmagie befassen. An dem Projekt haben neben Sabine Schierholz mitgewirkt: Hannelore Budde, Dr. Heinrich Stiewe, Ursula Schmitt und Erhard Oerder.

Die beeindruckende Dokumentation ist während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei bis Ende Februar 2018 zu sehen.

Dem Heimatverein Blomberg e.V. schwebt vor, diese Ausstellung bei Interesse an die lippischen Kommunen auszuleihen. Damit würde eine Wanderausstellung geschaffen, die sodann auch um örtliche Themenbereiche erweitert werden könnte. Eine flächendeckende Lippische Gesamtansicht auf die Mythenthematik würde damit entstehen. 

Das Buch kann ab sofort beim Heimatverein Blomberg e.V. oder im Buchhandel erworben werden.

Sabine Schierholz, Erhard Oerder, Hannelore Budde, Ulla hahne-Eichhorn (v.l.n.r)

Sabine Schierholz erläutert die Broschüre und stellt die Rollups vor.

Die stellv. Bürgermeisterin Ulla Hahne-Eichhorn bedankt sich bei Sabine Schierholz für ihre hervorragende Arbeit mit einem Blumenstrauß.

Der Vorsitzende gratuliert dem Verleger
 Dr. Hans Jakobs zu seinem heutigen Geburtstag und überreicht ein kleines Geschenk.

Lothar Schröer als Geschichten- und Märchenerzähler.

Andrea und Pierre Luis Plat vom Blomberger Weinhaus übernahmen die Bewirtung

Ein mit der Veranstaltung zufriedener Vorsitzende.

 

 

Zurück zur Startseite