Zurück Zur Startseite



Aktuelles 2017


10.03.2017
Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Blomberg
Bericht imNetz




18.02.2017
Besuch des Lippisches Landesmuseum Detmold
Sonderausstellung: „Revolution Jungsteinzeit“ 







28.01.2017

4. Blomberger Heimatmenü
" So schmeckt Blomberg"





20./21. Januar 2017
Vorstellung des Schuhprojekts:

Hier geht es zum Bericht

Aktuelles 2016






Samstag / Sonntag, 10. und 11. Dezember 2016

Charles Dickens Festival
in Blomberg! 
Auch der
Heimatverein Blomberg war dabei!

Hier geht es zu einigen
Schnappschüssen vom Fest.







25. 11. 2016 

Verleihung des dritten Heimatpreises 
Friedrich Brakemeier verabschiedet sich.










17.11.2017 Buchvorstellung "Sagenhaftes Lipperland" in der Stadtbücherei







Dienstag, den 25.10.2016
Auf der Suche nach Ernst Wienke-Bildern !


Im Jahr 2005 fand in der Stadtsparkasse Blomberg eine Ausstellung mit Bildern von Ernst Wienke statt. Unser ehemaliger Vorstansvorsitzende Heinz-Walter Rolf hatte die Ausstellung konzipiert, die Gemälde ausfindig gemacht, fotografiert und nach der Ausstellung an die Besitzer zurückgegeben. Die Fotos sind im Nachlass von H.W. Rolf gefunden worden, nicht aber Aufzeichnungen über die Besitzer.
In der
Lippischen Landeszeitung erschien nun ein Aufruf. Lörle Budde plant ein Buch über Ernst Wienke und seine Gemälde und möchte die heutigen Besitzer der ausgestellten Bilder ausfindig machen.

PS 
In dem LZ-Artikel hat sich ein Fehler eingeschlichen.
Der Zieglerdichter Friedrich Wienke war ein älterer Bruder vom Maler Ernst Wienke. 
Heinrich Wienke, ebenfalls als Heimatdichter hervorgetreten, war Sohn des Friedrich Wienke.

Samstag, den 22.10.2016 

Besuch im Rotkreuzmuseum in Schlangen.

Hier geht es zum Fotobericht.

Samstag, 08.10.2016                                                                                                              
Schuh-Werk-Projekt

Der Heimatverein Blomberg richtete eine historische Schuhmacherwerkstatt als kleines Museum in den Räumen der Stadtbücherei Blomberg ein.
Ergänzend hierzu ist eine Dauerausstellung, die sich mit dem Blomberger Schuhmacherhandwerk beschäftigt, zu sehen.

Es galt nun, diesem Museums-Projekt "Leben einzuhauchen".
Unser Vorstandsmitglied, Hannelore Budde, stellte den Kontakt zu Frau Sabine Rott her. Sie ist Dipl.-Kulturpädagogin und Kulturgeragogin.
Sie machte uns darauf aufmerksam, dass man beim Deutschen Museumsbund Gelder für Jugendprojekte erhalten könne. 
Der Vorstand hat nicht lange überlegt und Unterstützung durch den Lipp. Heimatbund erhalten. Er hat für uns den Förderantrag gestellt und wir bekamen erfreulicherweise eine Bewilligung für unser  Schuh-Werk-Projekt. 

Für uns aber auch wichtig, Blomberger Kooperationspartner in das Projekt mit einzubeziehen.
Als Mitarbeiterinnen konnten wir die Blomberger Künstlerin Gabriele Prasse und Hannelore Budde vom Vorstand des Heimatvereins gewinnen.  

Mit diesem wunderschönen Museumsprojekt haben wir nun die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche einzubinden und sie für die Museumsarbeit und das historische Handwerk zu begeistern.

Im Rahmen eines Pressegesprächs hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit dem Museums-Projekt vorzustellen.


Die     Lippische Landeszeitung   berichtete  über dies Angebot des  Heimatvereins Blomberg.

Hier geht es zu weiteren weiteren Fotos vom Projekt

 



Donnerstag, 01. September 2016


Vortrag von Frank Meier "Lipper unterwegs"


Zum Fotobericht



Samstag, 20.08.2016:  6. Deutscher Königinnentag in Blomberg

Einige Schnappschüsse vom Ereignis


Markierungen



Sonngag, 10.07 2016


Fahrt zum "Mittelalterhaus" Nienover/Solling und zum 
römisch-germanischen Schlachtfeld "Harzhorn" bei Bad Gandersheim
(rechts)

        
Hier geht es zum Fotobericht.


S
amstag, 18.Juni 2016

Tagesausflug nach Hannoversch Münden

Ein Fotobericht befindet sich im Netz.





Samstag, 11. Juni 2016

Hausbesuch bei Timo Broeker, Schulstraße 12

Hier geht es zum Fotobericht



Samstag, 14. Mai 2016

Besuch im LWL Freilichtmuseum Detmold zur Sonderausstellung:
" Scheiße sagt man nicht! "

Zum Fotobericht









Samstag, 23. April 2016

Besuch des Fleischerei-Museums in Horn

April 2016

Ab sofort gibt es auf der Kinderseite des Heimatbundes eine Seite mit

 
Plattdeutschen Liedern aus Blomberg

Werner Zahn von der Fachstelle Schule hat diese reingesetzt..

Wer Interesse an Lippischen Platt hat, findet dort auch noch vieles mehr dazu!


04.03.2016

Die diesjährige Mitgliederversammlung hat stattgefunden. 

Ein Bericht ist im Netzt!

Die diesjährige 
Mitgliederversammlung des Heimatvereins 
findet am Freitag, den 4. März um 19.30 Uhr 
in der Flüggeschen Scheune statt. 

Näheres in der Einladung

Zum Protokoll

Abgeschlossene Veranstaltunge 2015

12. - 13. Dezember 2015

Charles-Dickens-Festival in Blomberg


Auch der Heimatverein Blomberg macht mit

19. November 2015

Vortrag von Roland Linde
"Lemgo und die Hanse"

Zum Bericht

1. November 2015

Eröffnung der  Sonderausstellung : 

"Schuhe im Wandel der Zeit"            eröffnet. 

Hier geht es zum Bericht 
-----------------------------------------------------------------------------------------
Vorankündigung
in der LZ

Der    Blomberger Anzeiger   berichtet als erster! 

Auch Blomberg-Voices berichtet.

03.11.2015 Die Lippische Landeszeitung berichtet
----------------------------------------------------------------------------------------
Zum kleinen Rundgang durch die Ausstellung

17. Oktober 2015

Der Blomberger Heimatverein lud zu einer Führung durch  das
Museum für Russlanddeutsche Kulturgeschichte in Detmold ein.
Eine kleine Gruppe Interessierter wurde durch Herrn Friesen durch die Räume geführt.

Zum Fotobericht des Rundgangs





26. September 2015



"Auf den Spuren der Hanse"
Stadtführung durch Lemgo mit Stadtführer Werner Kuloge

Zum Fotobericht

22. August 2015 

"Besuch des Dorfes Hillentrup" 

Zum  Fotobericht



10. August 2015

En Geschenk für Heimathistoriker
Buch zur Blomberger Stadtgeschichte liefert Quellenübersicht und frische Forschungsergebnisse

Die Lippische Landeszeitung berichtet am 10.08.2015 auf Seite 17



11. Juli 2015

Tagesausflug zur Hansestadt Lüneburg

Zum Fotobericht

20. Juni 2015

Besuch des Steinheimer Möbelmuseums

17. Juni 2015

Heimatverein Detmold besucht Blomberg



Mitglieder des Heimatverein Detmold unter Leitung des Vorsitzenden Hans-Bodo Goldbeck kamen am 17. Juni zu Besuch nach Blomberg. Erhard Oerder, Uwe Feiert und Frau Donay informierten die Gruppe über verschiedene Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wissenswertes gab es zu erzählen über die Schuhmacherwerkstatt, die Synagoge, die Burg, den Marktplatz, das Rathaus, den Alheyd-Brunnen, den Martiniturm, die Klosterkirche und das Niederntor. Nach dem gut zweistündigen Rundgang traf man sich im Restaurant „Am Niederntor“ zu einem regen Gedankenaustausch

30. Mai 2015 
Jahreshauptversammlung des Lippischen Heimatbundes am Samstag, den 30. Mai 2015 in Schlangen



Der Lippische  Heimatbund hatte zur Jahreshauptversammlung in das Bürgerhaus in Schlangen eingeladen. An dieser Versammlung nahmen 5 Mitglieder des Heimatvereins Blomberg teil.

Zum Auftakt der Versammlung begeisterten Kinder und Jugendliche aus Schlangen und Bad Lippspringe im Rahmen der 1000-Jahr-Feier mit einem Auszug aus dem Musical-Projekt



 "… und mittendrin die Straßenbahn" die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung. 


Die Ära des Straßenbahnbetriebes begann im Jahre 1911. Die PESAG (Paderborner Elektrizitätswerke und Straßenbahn AG) forcierte den Streckenausbau von Paderborn bis Schlangen, Bad Meinberg, Blomberg, Detmold und Heidenoldendorf. Die Gesamtlänge des Schienennetzes betrug damals rund 80 Kilometer. Die Stilllegung der einzelnen Strecken erfolgte ab 1951; die Straßenbahnen wurden nach und nach durch Busse ersetzt.

 (www.schmalspur-ostwestfalen.de)



Nach dem formalen Teil der Versammlung konnten sich die Heimatfreunde an einer Filmvorführung erfreuen. Der Titel lautete: "Schlangen heute - das Dorf aus Sicht der Kinder".


Im Rahmen des attraktiven Rahmenprogramms besuchten die Mitglieder des Heimatvereins Blomberg das DRK-Museum, das Strommuseum und das Christopherusbild im Kirchturm der Dorfkirche. 




Auch die
Lippische Landeszeitung berichtet am 01.06.2015

23. Mai 2015

Zu Besuch bei Timo Broeker in Reelkirchen, Mittelstr. 14 :
Zum Fotobericht

23.04 2015

Erkundung der mittelalterlichen Stadtlandwehr von Blomberg.
Kleiner Fotobericht von einer Exkursion.

Ebenfalls am    23.04.2015

Treffen für Pädagogen  : Zum Bericht von Lörle Budde

18.04.2015
Gelungener Besuch der Sonderausstellung "Geraubte Jahre" im LWL-Freilichtmuseum Detmold. 

Hier geht es zum Fotobericht

14.04.2015

Die Lippische Landeszeitung berichtet über den Heimatverein

26. März 2015: 
Die Lippische Landeszeitung berichtet über die Verleihung des "Lippischen Nachhaltigkeitspreise" 
an Agnes Sternschulte.
Auch sechs Blomberger waren dabei: Erhard Oerder berichtet.

20. März 2015 

Hauptversammlung des Heimatvereins Blomberg

Zügig wurde die Tagesordnung abgearbeitet. Der Vorstand wurde komplett entlastet und wieder gewählt.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Ursula Hahne-Eichhorn überbringt die Grüße der Stadt Blomberg.
Als Mitglied unseres Heimatvereins war sie auch als Kassenprüferin tätig und bat um Entlastung des Kassenwartes. 

 

Die Geschäftsführerin des Lippischen Heimatbundes, Yvonne Huebner,  überbrachte die Grüße von unserem Dachverband



Der 1. Vorsitzende, Erhard Oerder bei seinem Rechenschaftsbericht.)

(Neben ihm der Kassenwart, Uwe Feiert und die Schriftführerin Anke Horstschäfer. 
Rechts im Bild der 2. Vorsitzende, Dr. Heinrich Stiewe.

Der wiedergewählte Vorstand 
mit Frau Hübner und Frau Hahne Eichhorn als Gäste.

(Heinrich Meier (Beisitzer), Hasso Suffenplan (Beisitzer), Lörle Budde (Beisitzerin), Friedrich Storkebaum (Beisitzer), Anke Horstschäfer (Schriftführerin),
 Dr. Heinrich Stiewe
(2. Vorsitzender), Wolfgang Budde (Beisitzer)
Frau Hübner, Erhard Oerder
(1. Vorsitzender), Uwe Feiert (Kassenwart), Ursula Hahne Eichhorn) (v.l.n.r.)

 

 

 

Im Anschluss an die Sitzung referierte der Leiter der Biologischen Station Lippe (Schieder-Schwalenberg),
 Matthias Füller, 
über das Thema 
"Tagaktive Schmetterlinge in Lippe".

Von 115 jemals in Lippe gesichteten Tagfaltern wurden in letzter Zeit nur noch 62 beobachtet, wobei nur 20 Arten als regelmäßig vorkommend gewertet werden können.

Es ist fast zu bewundern, dass es immer noch Schmetterlinge gibt in der heutigen zivilisierten Umwelt, da jeweils für die Eiablage, die Nahrung für die Raupen, die Verpuppung und die Schmetterlinge selbst ganz spezifische Pflanzen und Orte nötig sind.

Die Biologische Station soll die Artenvielfalt in der Natur erhalten. Da kann es schon Konflikte geben!




Ein herzliches Dankeschön an Herrn Füller


Am 10. März 2015 

fand unsere erste Veranstaltung statt: Vortrag Dr. Thomas M. Dann, Detmold,
über die Burg Blomberg.
Knapp dreißig Personen fanden sich in der Stadtbücherei ein, um den Forschungen von Dr. Dann zu lauschen. Grundlage war das Heft "Lippische Kulturlandschaften Nr. 28", das vom Vortragenden verfasst wurde. Man konnte den Ausführungen gut folgen, waren diese doch angereichert mit vielen Ergänzungen und Nebenbemerkungen, die nicht in einem kleinen Bändchen abgedruckt werden können.

Neben den bauhistorischen Hinweisen wurden besonders  die beiden Bewohner 
Markus Zeller (1888-1972)         und   Karl Vollpracht ( 1876 - 1957)                           
(Foto rechts)
gewürdigt. 
Beider Lebensläufe reichen bis in die jüngste Vergangenheit .



Dr. Thomas Dann bei seinem Vortrag

 

 

 

Einige Ansichten aus dem Vortrag

 

 

 

Im Rundbrief vom Februar 2015 finden Sie alle Angaben für das 1. Halbjahr 2015
von unserem Vorsitzenden Erhard Oerder


Nun noch eine Bitte. 
Wir möchten gerne in Zukunft, wenn Sie „vernetzt“ sein sollten, Ihnen die Einladungen zu unseren 
einzelnen Veranstaltungen elektronisch zusenden. 
Es wäre schön, wenn Sie uns Ihre E–Mail-Adresse kurzfristig mitteilen könnten. 


Aktuelles 2014




28.November 2014

Lörle Budde stellte ihr neuestes Buch vor:

   "So war Blomberg"






23. November 2014

Eröffnung einer Schuhmacherwerkstatt 
mit Dauerausstellung in der Stadtbücherei

21. November 2014

Vortrag Professor Dr. Ulrich Meier

 

13. November 2014     

Vortrag von Liselotte Krull 

01. November 2014        3. Blomberger Heimatmenü

                                  
Ein kurzer Bericht mit Dokumenten im Netz





21. Oktober 2014

Vortrag Thomas M. Dann : 

Von Zahnkünstlern, Hofdentisten und Wanderzahnärzten.

Zahnheilkunde im Fürstentum Lippe während des 19. Jahrhunderts.

Thomas M. Dann  hat sich intensiv im Archiv in Detmold umgesehen und alles zum Thema (s.o.) angesehen. Es entstand ein Büchlein mit den Ergebnissen seiner Forschungen.

Eine kleine Schar von Interessierten hörte aufmerksam zu, wie Dr. Dann sehr unterhaltsam die zahnärztliche Versorgung in Lippe frei nach seinem Buch mit Powerpointunterstützung vortrug.








Einstieg in das Thema.

Abgebildet sind zwei Werkzeuge zum Ziehen von Zähnen, wie sie lange Zeit benutzt wurden




In den Intelligenzblättern in Lippe wurde eifrig geworben.

Was sich in den scharfen Mitteln befand, ist  jeweils Geheimnis der Apotheker. Es konnten durchaus Präparate mit Opium sein







Sehr erpicht waren die Zahnärzte in Europa jeweils nach Behandlung des Lippischen Fürsten einen (gekauften) Titel zu bekommen.

Den Titel "Hofrat" bekam Alexande Sörup aus Dresden nicht, er musste sich mit dem Titel "Hofzahnarzt" zufrieden geben.

 


Erhard Oerder schrieb
:

Zahnheilkunde im Fürstentum Lippe des 19. Jahrhunderts 

Die Teilnehmer der Veranstaltung erfuhren von Dr. Thomas M. Dann Interessantes über die Zahnheilkunde in Lippe. 
Er ging ausführlich auf die damaligen Zahnbehandler, wie Hofzahnärzte, Wundärzte und Medizinalchirurgen, Wanderzahnärzte, auf die späteren Handwerker mit Konzessionen (Barbiere, Goldschmiede) und schließlich auf die akademisch ausgebildeten Zahnärzte ein. 
Die TeilnehmerInnen erfuhren, dass bereits im 19. Jahrhundert Heil- und Pflegemittel für Zähne angeboten wurden.  
Hierzu zählten Zahnpulver, -pasten, Zahnbürsten Schmerzmittel und Tinkturen. Elektromagnetische Zahnhalsbänder sollten das Zahnen von Kindern  leicht und schmerzfrei machen. 
Darüber hinaus wurde neben dem Ziehen, das Reinigen und das Füllen von Zähnen angeboten. Sogar Zahnersatz war zu bekommen; hier wurden z.B. echte oder künstlich hergestellte Zähne auf eine Metallplatte genietet und in den Mund eingesetzt. Zum Essen mussten sie sicherlich herausgenommen werden, auch das Sprechen mag schwer gefallen sein, da sich die Metallplatte nicht am Gaumen festsaugte. 
Alle waren sich nach dem Vortrag einig; ein Besuch bei einem Zahnbehandler in der Zeit des 19. Jahrhunderts war ein schmerzhaftes Abenteuer.  

Erhard Oerder 

 




27. September 2014

Besuch des Wasserschlosses in Reelkirchen,  ein voller Erfolg:

Näheres in einer Fotodokumentation.


10. August 2014 

Besichtigung des Ritterguts Herberhausen in Detmold

Ein erster Fotobericht






12. Juli 2014 

Ganztagesausflug zum Kloster Loccum. Ein Bildbericht 




Planungen für das 2. Halbjahr : Näheres im Rundbrief für das 2. Halbjahr     Weiteres zu den Terminen finden Sie unter Terminvorschau.






Samstag, 28. Juni 2014 : 

Besuch der Ausstellung im LWL-Freilichtmuseum
 
"Marsch, marsch ins Beet"



Sonntag, 11. Mai 2014
Einweihung des Martiniturms in Blomberg 

Samstag, 10. Mai 2014: Jahreshauptversammlung des Lippischen Heimatbundes

Donnerstag, 8. Mai 2014:   Vortrag in der Stadtbücherei Blomberg : Teutoburgiensi saltu
                                
      Die Begründete Lösung eines Rätsels        (Wo fand die Varusschlacht statt ?)






Freitag, 25. April 2014:    Lörle Budde zeigt Kindern die Martinikirche




Samstag, 5. April 2014

Wir besuchten das Heimatmuseum in Alverdissen. 
Helmut Welsch führte ein Gruppe aus Blomberg durch das alte Schulgebäude
Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.



Am 7. März fand im Ulmeneck die vorgesehene Mitgliederversammlung statt. Gut zwanzig Personen hatten sich eingefunden.
Nach den üblichen Regularien führten die Naturfilmer Robin Jähne und Sarah Herbort die beiden Kurzfilme über die Fürstenalle und die Falkenburg vor.


Nachdem großen Erfolg ihres Film über die Rotmilane planen die beiden Filmemacher einen Film über Schwarzstörche. Im letzten Jahr hatten die beiden das große Glück, im hiesigen Gebiet junge Schwarzstörche im Nest und auf einer Waldlichtung zu fotografieren. Wir sahen eine Kostprobe!

Nun hoffen sie, dass die Schwarzstörche bald aus dem Winterquartier zurückkommen und wieder im Teutoburgerwaldgebiet brüten. Es sollen ca. 10 Paare in unserer Gegend nisten. 

Schwarzstörche sind sehr scheu. Die Horste sollen möglichst nicht durch Besucher gestört werden. Auch im Blomberger Raum wurde im letzten Jahr ein Horst entdeckt und inzwischen gesichert hergerichtet. 

Hoffentlich kommen die alten Bewohner bald wieder und nehmen den Horst an!



Die nächsten Termine des Blomberger Heimatvereins entnehmen Sie bitte der Terminvorschau!

                                                                                                                                                                                                                                      Zurück Zur Startseite


                                                                                                                        

Aktuelles 2013

26.10. Besuch der Ausstellung : „CREDO – Christianisierung Europas im Mittelalter“

17.10. "Den eigenen Vorfahren auf der Spur - Familienforschung für Anfänger
               Roland Linde (Foto rechts) referierte zum Thema: Es gab viele Tipps

28.09. "Hausbesuch" in Herrentrup

07.09. Besuch in einer Dorfschmiede

19.09. Buchvorstellung: "Lippsch Rosen Kind"

07.07.Im Blickpunkt der Martin-Luther-Kirchengemeinde-Blomberg erschien ein erster Fotobericht 
            vom Festakt zum Jubiläum "475 Jahre Reformation in Lippe". Auch in der Lippischen Landeszeitung erschien ein Bericht

05.07. Rundbrief des Vorsitzenden an alle Mitglieder (Mit Einladungen zu den Veranstaltungen des 2. Halbjahres)

15.06. Besuch der Ausstellung:  „Verflixt! Geister, Hexen und Dämonen“





































Genau 13 Mitglieder unseres Heimatvereins fanden sich im Freilichtmuseum Detmold ein. 
Unter der Führung der stellvertretenden Museumsleiterin Ausstellungskuratorin Gefion Apel M.A. erlebten wir fast drei Stunden intensive Informationen 
über Aberglaube, und, und, und ... s.o. . Ein ausführlicher
Fotobericht bringt Einzelheiten!

26.05. Jahreshauptversammlung
des lippischen Heimatbundes

26. 05. Ausstellungseröffnung der Ausstellung " ...selbst eine Märchenfigur"(Siehe auch LZ-Artikel)

25.05. Festkommers
Heimatverein Mossenberg-Wöhren

15. 05.  
Erster Eindruck von der Wanderung am 11. Mai

04.05.  
In den "Lippische Neueste Nachrichten" erschien ein 
              Artikel zur Buchbesprechung vom 12. April

30.04.  In der 1. Mai-Ausgabe von Lippe-Aktuell erschien 
            
ein
Artikel über den Wechsel in der Vereinsspitze unseres Vereins

29.04.
Auch in der Lippischen Landeszeitung erschien ein ausführlicher Artikel

28.04. Fotobericht vom "Zweiten Heimatmenue im Ulmeneck"

27.04. Erster Bericht vom "Zweiten Heimatmenue im Ulmeneck" von Blomberg Voices

16.04.
    Rundschreiben des neuen Vorsitzenden Erhard Oerder
 
15.04. Auch
die Lippische Landeszeitung berichtet von der Buchvorstellung am 12. April. 
             (Siehe unter Terminvorschau).

12.04.
Buchbesprechung in der Aula: Blomberg-Voices berichtet.

09.04.
Blomberg 1933 - das Ende der Demokratie vor Ort;  Blomberg-Voices berichtet.
                Siehe auch den 
Artikel  in der Lippischen Landeszeitung

08.04.      Auch die Lippische Landeszeitung berichtet von der Mitgliederversammlung!

07.04.
                                Infos aus der Mitgliederversammlung

Der Vorsitzende, Dr. Heinrich Stiewe, konnte neben zahlreich erschienenen  Mitgliedern auch zwei Ehrengäste begrüßen. Es waren Bürgermeister Klaus Geise und Yvonne Koch, die neue Geschäftsführerin des Lippischen Heimtbundes. 

Höhepunkt der diesjährigen Versammlung waren die Vorstandswahlen; die Versammlungsleitung übernahm - wie in den Vorjahren - Bürgermeister Klaus Geise.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender:            Erhard Oerder
2. Vorsitzender:            Dr. Heinrich Stiewe
     Kassierer:               Uwe Feiert
     Schriftführerin:        Anke Horstschäfer
     
BeisitzerInnen:               Hannelore Budde
                                    Wolfgang Budde
                                    Heinrich Meier
                                    Friedrich Storkebaum (Webmaster)
                                    Hasso Suffenplan (Wanderwart)

 
(Erhard Oerder, Haso Suffenplan, Uwe Feiert, Friedrich Storkebaum, Anke Horstschäfer, Dr. Heinrich Stiewe, Heinrich Meier, Hannelore und Wolfgang Budde  (v.l.n.r.)

Nachfolgend einige Versammlungssplitter

Dr. Heinrich Stiewe hatte bereits vor zwei Jahren angekündigt, dass er das Amt des 1. Vorsitzenden in diesem Jahr aufgeben werde. Er wolle aber gerne weiter im Vorstand mitarbeiten.

Sein Stellvertreter Erhard Oerder würdigte die Verdienste des scheidenden Vorsitzenden mit den Worten:

„Lieber Heinrich,

Du hast ja bereits vor zwei Jahren angekündigt, dass Du das Amt des 1. Vorsitzenden in diesem Jahr aufgeben wirst.
Jetzt ist es soweit. Das macht uns alle ein wenig traurig.

Heinrich, Du warst bis 2005 lange Jahre stellvertretender Vorsitzender. Bis zum Tode des Vorsitzenden, Heinz Walter Rolf, das war 2005, hast Du mit ihm die Geschicke des Heimatvereins Blomberg gemeinsam geleitet.

Seit 2005 bist Du nun 1. Vorsitzender.

Du hast damals gesagt:    „Ich hoffe, dass ich  mit dem großen Paar Schuhe, das mein Vorgänger hinterlassen hat, zurecht komme.“
Heinrich, ich kann Dir heute sagen,  Du bist mit den Schuhen bisher sehr gut zurecht gekommen. Sie haben Dir von Anfang an gepasst.
Du hast den Heimatverein in den letzten Jahren sehr bekannt gemacht und dem Verein ein Konzept und ein Gesicht gegeben.
Es gibt seitdem eine große Angebotspalette des Vereins:

Meine Aufzählung ist sicherlich nicht vollständig.

Fachvorträge werden angeboten, Themenwanderungen - und Fahrten, Versammlungen und kulinarische Veranstaltungen durchgeführt, Dendrountersuchungen veranlasst, Aufmaße und Dokumentationen von historischer Bausubstanz durchgeführt und Zuschüsse zu Fachliteratur und Ausstellungen gegeben.

Hier warst Du in den vergangenen Jahren immer der Motor und Ideengeber.

Du möchtest Dich, wie Du gesagt hast, auch weiterhin aktiv am Vereinsleben beteiligen und im Vorstand mitarbeiten, darüber freuen wir uns.

Heinrich, wir möchten für Deine bisher geleistete Arbeit recht herzlich Danke sagen.“




Bürgermeister Klaus Geise hob ebenfalls die Verdienste von Heinrich Stiewe hervor. Er würdigte ihn als Mann mit großem Fachwissen, der anerkannt wird und dem Heimatverein ein Gesicht gegeben hat. Dr. Stiewe sei sicherlich auch mal kritisch eingestellt, aber man könne mit ihm immer sachlich und konstruktiv zusammenarbeiten.

Unter Leitung des Bürgermeisters wurde der neue Vorsitzende, Erhard Oerder  gewählt; er war seit 2005 stellvertretender Vorsitzender:
Er dankte für seine einstimmige Wahl mit den Worten:

„ Liebe Heimatfreunde,

ich danke für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Dank aber auch an den Bürgermeister Klaus Geise für die Übernahme der Versammlungsleitung.

Der derzeitige und künftige Weg des Heimatvereins ist durch den bisherigen Vorsitzenden, Dr. Heinrich Stiewe,  hervorragend vorgezeichnet worden.

Ich werde als Vorsitzender diesen eingeschlagenen Weg gerne weiter gehen.

Ich denke, wir haben heute eine breite Palette von Vereinsangeboten.

Dieser Mix hat sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt.

Ich freue mich schon auf die künftige Zusammenarbeit mit Ihnen allen und natürlich mit dem neuen Vorstand.“



Dank an scheidende Beisitzerinnen:

Aus dem Vorstand sind in diesem Jahr Frauke Fischer und Brigitte Stölting auf eigenem Wunsch hin ausgeschieden.

Dr. Heinrich Stiewe dankte den beiden für ihre langjährige konstruktive Mitarbeit im Vorstand. 

Er überreichte dem „Urgestein“ Frauke Fischer ein kleines Geschenk als Dankeschön.



Brigitte Stölting konnte am Versammlungsabend leider nicht dabei sein; 
ihr wird in den nächsten Tagen nachträglich ein Dank zukommen.

Der Versammlungsabend wurde mit einem informativen Lichtbildervortrag von Dr. Heinrich Stiewe zum Thema 

„Eine Reise nach Siebenbürgen. Dörfer, Städte und Kirchenburgen der Siebenbürger Sachsen“ 

abgerundet.

Näheres hierzu unter der Ankündigung: „Reise nach Siebenbürgen“ .


Für  Freitag, den 05. April 19.30 Uhr, ist die nächste Mitgliederversammlung geplant.

Zum Einladungsschreiben von Dr. Heinrich Stiewe vom 14. März 2013

Am Samstag, den 27. April, gibt es das 2. Heimatmenü (18.00 Uhr Ulmeneck)

Näheres unter "So schmeckt Blomberg"

Aktuelles 2012

Am Samstag, den 13. Oktober besucht der Heimatverein Blomberg die Ausstellung 
"Schatzhüter - Truhen aus fünf Jahrhunderten"
im LWL - Freilichtmuseum Detmold, 
Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Museumseumseingang. 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung

Am 25. August 2012 fand in Blomberg die "Jahreshauptversammlung des Lippischen Heimatbundes" statt. Die Lippische Landeszeitung berichtet.

Der letzte Termin  "Lippischer Orgelsommer" fand in Bergkirchen statt:

19. August, ev.-luth Kirche Bergkirchen (Bad Salzuflen), Führungen ab Kirchenportal (Pfarrerin Cornelia Wentz, Kantor Rainer Begemann u.a.), Orgel: KMD Dr. Friedhelm Flamme.


Die Uhrzeiten sind wie üblich: 15.00 Uhr
Kirchenführung, 15.45 Uhr Kaffeetrinken mit Kuchen, 16.30 Uhr Orgelkonzert

Kurzbericht über den Orgelsommer in Schlangen   am  05. August in der LZ vom 07.08.2012
Kurzbericht über den Orgelsommer in Leopoldstal  am  29. Juli      in der LZ vom 31.07.2012
Kurzbericht über die  Veranstaltung in Helpup vom 22. Juli erreichen Sie über die Pressestelle der Lippischen Landeskirche.

Auch die Lippische Landeszeitung in ihrer Ausgabe vom 24. Juli würdigt die Veranstaltung in Helpup

4.August: Exkursion zur Falkenburg: Hier ein Bericht von Dr. H. Stiewe

14. Juli 2012   :  Rundbrief  Dr. H. Stiewe an alle Mitglieder und Heimatfreunde
                     :  Protokoll   der Mitgliederversammlung des Heimatvereins Blomberg vom 16.3.2012

  1. Juli 2012  : Blomberg hat eine neue Nelkenkönigin!  (Quelle: Blomberg-Marketing)

  1. Juli 2012  : Der Blomberger Blumencorso ein voller Erfolg! (Quelle: Blomberg-Voices)

 

Nelkenkönigin und Marketingvorsitzender grüßen das Volk.  Auch der Nelkenblitz ist mit von der Partie.   Ganz Blomberg ist auf den Beinen, um den Umzug zu sehen!

Auch die Lippische Landeszeitung war dabei: Hier ein Bericht vom 03.07.2012

Es gibt auch eine ganze Fotoschau von der LZ.

Zurück Zur Startseite